Teotonio #1

São Teotónio

Typische Kleinstadt im Alentejo. Ursprünglich und authentisch.

Teotonio #2

São Teotónio

Typische Kleinstadt im Alentejo. Ursprünglich und authentisch.

Teotonio #3

São Teotónio

Typische Kleinstadt im Alentejo. Ursprünglich und authentisch.

Teotonio #4

São Teotónio

Typische Kleinstadt im Alentejo. Ursprünglich und authentisch.

São Teotónio

São Teotónio ist eine kleine Gemeinde im Kreis Odemira und liegt ca. 13,5 km südwestlich von Odemira und circa 6 km östlich von Zambujeira do Mar.

Die gesamte Küste der Gemeinde ist Teil des Nationalparks Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina und ist wegen seiner Schönheit bekannt.

Besonders bekannt ist São Teotónio durch seine Feste im Juni, die den Heiligen der Kirche gewidmet sind. Die Gassen des Ortes sind dann mit Papierblumen dekoriert (São Pedro). Zum Höhepunkt des Festes fährt man mit geschmückten Wagen in den nahen Küstenort Zambujeira do Mar, um dort ein reinigendes Bad zu nehmen.
Einer Sage folgend, ist der Heilige São Teotónio durch den Ort gekommen, der in dieser Zeit auf maurischem Gebiet lag, und hat seine Einwohner zum christlichen Glauben bekehrt.

Pfarrkirche von São Teotónio

Der ursprüngliche Bau aus dem 16. Jahrhundert wurde nach dem Erdbeben von 1755 wieder instand gesetzt. Das Gewölbe des Hauptchors ist mit seinen Scraffiti und Fresken besonders sehenswert.

Markt in São Teotónio

Der Mark, auch Feira genannt findet in São Teotónio jeden 1. Montag eines Monats statt. Feiras sind Märkte, die einmal im Monat stattfinden und auf denen hauptsächlich Haushaltsartikel, Werkzeuge, Kleidung und Schuhe aber auch Obst, Gemüse, Käse und Wurst verkauft werden. Gleichzeitig sind sie geschätzte Treffpunkte für Nachbarn, die vielzählige Verwandtschaft und Freunde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok